Wir Über uns

Selbstverständnis

Als Frauen- und Fachverband bietet der Sozialdienst katholischer Frauen Bocholt e.V.  Hilfe für sozial gefährdete Kinder, Jugendliche, Frauen, Männer und deren Familien an.

Der Sozialdienst katholischer Frauen Bocholt e.V. (SkF) ist eine gemeinnützige Organisation, die sich seit 1913 um die besonderen Belange und Nöte von Frauen und Kindern kümmert. Die Hilfe orientiert sich an Werten, die sich aus dem Grundgesetz und dem christlichen Menschenbild ergeben.

Der Gründungsgedanke des SkF, der 1899 von Agnes Neuhaus in Dortmund ins Leben gerufen wurde, war, dass es Not- und Konfliktsituationen gibt, von denen Frauen besonders betroffen sind und in denen Frauen anderen Frauen in besonderer Weise helfen können. Dieser Gedanke ist damals wie heute von außerordentlicher Aktualität.

Wir Über uns

Unsere Dienste und Angebote

  • Adoptionsvermittlung und Pflegekinderhilfe
  • Westfälische Pflegefamilien
  • Vormundschaften für Minderjährige
  • Vormundschaften für unbegleitete minderjährige Ausländer (UMA)
  • Beratungsladen & Café – BeLa
  • Allgemeine Sozialberatung
  • Konversations- und Alphabetisierungskurse für Frauen mit Migrationshintergrund
  • Schwangerschaftsberatung
  • Sexualpädagogik und Sexualberatung
  • Babysprechstunde
  • Babykörbe in Bocholt und Borken
  • Ambulant betreutes Wohnen für Menschen mit psychischen Erkrankungen
  • KuB – Kontakt- und Beratungsstelle
  • psycho appdate, Angehörigenarbeit – Psychoedukation – Prävention
  • Vorsorgevollmachtberatungen und Patientenverfügungen
  • Gesprächskreise und Gruppenarbeit
  • Restaurant EinGangMenü
  • Betreuungsverein, Gewinnung, Schulung und Begleitung von
    ehrenamtlichen rechtlichen Betreuer_innen
  • Führen von Betreuungen
  • Mediation

Leitbild des Sozialdienst katholischer Frauen

Engagiert mit Haltung Frauen im Fokus – Alle im Blick Autonom und eigen-sinnig

Wir können Soziale Arbeit
Wir sind fachlich versiert und nah an den Menschen.
Wir arbeiten unabhängig von Geschlecht, Religion und kultureller Herkunft.
Wir stärken Menschen und begleiten sie.
Wir fördern persönliche Weiterentwicklung.

Wir setzen etwas gegen Ungerechtigkeit
Wir haben die Vision einer gerechten und gewaltfreien Gesellschaft.
Wir streiten für Chancengleichheit.
Wir fordern Gesetze und Finanzen, die bessere Lebensbedingungen schaffen.
Wir werben in Gesellschaft und Politik um Solidarität.

Wir leben Kirche
Wir leben eine Kirche, die erfahren lässt, dass Gott ein:e Freund:in des Lebens ist. Wir stehen für einen Glauben, der ermutigt.
Wir fordern Gewaltfreiheit, Geschlechtergerechtigkeit und Demokratie auch in der Kirche.

Wir sind stark
Wir sind kooperativ, vernetzt und eigenständig.
Wir sind lebendig, mutig und wirksam.
Wir sind stark durch Frauen, die als ehrenamtliche Mitglieder unseren Verein prägen.

 

Leitbild SkF Gesamtverein e.V.
– Delegiertenversammlung 22.06.2022

Leit-Bild vom Sozial-Dienst katholischer Frauen (SkF)

Die Frauen vom SkF sagen:
Wir als Frauen bewegen etwas und arbeiten mit.
Wir sind stolz auf das was wir tun.
Wir sind Frauen!
Frauen stehen bei unserer Arbeit im Mittelpunkt.
Wir passen aufeinander auf.
Wir sind unabhängig und wissen was wir wollen!

Was ist der Sozial-Dienst katholischer Frauen (SkF)?
Der SkF ist ein Verein, der sich um Frauen kümmert.
Um Frauen, die Hilfe brauchen.


Was ist ein Leit-Bild?
Bei der Arbeit werden bestimmte Grundsätze beachtet.
Alle Entscheidungen vergleichen wir mit diesen Grundsätzen.
Für den SkF bedeutet das zum Beispiel:
Wir überprüfen stets, ob die Interessen von Frauen beachtet werden.


Wir vom SkF sagen:
Wir arbeiten gut in den sozialen Bereichen.
Wir sind gut ausgebildet.
Wir reden mit den Menschen.
Es ist egal welches Geschlecht die Menschen haben.
Es ist egal zu welcher Religion sie gehören.
Es ist egal wo die Menschen herkommen.
Wir wollen Menschen helfen, stark zu werden.
Wir wollen sie selbstbewusst machen.
Wir begleiten die Menschen und helfen ihnen den eigenen Weg zu finden.


Wir vom SkF sagen:
Wir kämpfen gegen Ungerechtigkeit.
Die Welt soll gerechter werden.
Es soll keine Gewalt mehr geben.
Alle Menschen sollen gleiche Rechte haben.
Dabei ist es egal welches Geschlecht sie haben.
Es soll Gesetze geben,
die allen Menschen ein gutes Leben ermöglichen.
Dafür soll es ausreichend Geld geben.
Wir setzen uns für das Motto ein:
Einer für alle, alle für einen.


Wir vom SkF sagen:
Kirche und Gott sind wichtig für die Arbeit im SkF.
Wir sagen: Gott ist ein Freund des Lebens.
Der Glaube gibt uns Mut.
Auch in der Kirche setzen wir uns für Gerechtigkeit ein.
Dabei ist es egal welches Geschlecht wir haben.
Alle sollten in der Kirche mitreden und mitentscheiden können.


Wir vom SkF sind stark.
Wir arbeiten mit anderen zusammen, um unsere Ziele zu erreichen.
Aber oft schaffen wir es auch ohne die Hilfe anderer.
Wir sind da.
Wir haben Mut und können etwas erreichen.
Im SkF arbeiten viele ehrenamtliche Mitglieder mit.
Auch das macht den SkF zu einem besonderen Verein.

 

Übersetzt und geprüft durch das Team LEICHTE SPRACHE im Anna-Katharinenstift Karthaus
Wir Über uns

Zentrales Gestaltungselement

Zentrales Gestaltungselement ist die Zusammenarbeit von ehrenamtlichen und hauptberuflichen Vereinsmitarbeiter_innen. Ihnen geht es in Ihrer Arbeit vor allem um:

  • menschliche Atmosphäre
  • Zugewandheit
  • Hilfe zur Selbsthilfe
  • Stabilität
  • Flexibilität
  • Parteinahme für Mädchen, Frauen und Familien
Wir Über uns

Vorstand und Geschäftsführung

Elke Held – 1. Vorsitzende

Rafaele Bollmann – stellvertretende Vorsitzende

Angelika Nordmann-Engin – Geschäftsführerin
Soziologin M.A., Sozialarbeiterin FH, Mediatorin

Organigramm

Wir Über uns

Betätigungsfelder für Ehrenamtliche

Wir bieten ehrenamtliche Betätigungsfelder in folgenden Bereichen an:

  • Beratungsladen & Café – BeLa: Service und Gästegespräche im Café
  • Restaurant EinGangMenü: Service, einfache hauswirtschaftliche Tätigkeiten und Gästegespräche in der Suppenküche
  • Konversations- und Alphabetisierungskurse
  • Ehrenamtliche Betreuung und Patenschaften nach dem Betreuungsgesetz
  • Gruppenbegleiter_innen in der Kontakt-
    und Beratungsstelle
  • Vorstandsarbeit
  • Babykörbe Bocholt und Borken
Wir Über uns

Nicht fündig geworden?

Sollten Sie bei den bisher genannten Themengebieten nichts passendes für sich gefunden haben – melden Sie sich gerne bei uns! Wir entwickeln stetig neue Ideen und Projekte, so dass wir gemeinsam Ihr Thema finden.

Wir Über uns

Finanzierung & Spenden

Seit seiner Gründung, setzt sich der SkF-Ortsverein Bocholt für Frauen, Kinder und Familien ein, unabhängig von Weltanschauung, Nationalität, Konfession, sexueller Orientierung und sexueller Identität.

Wir sind dort aktiv, wo Frauen, Kinder und Familien sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Innovativ, manchmal unkonventionell und immer dem christlichen Auftrag der Nächstenliebe verpflichtet bieten wir Beziehung und Unterstützung an, wo Menschen nicht mehr weiterwissen. Mit Angeboten für Schwangere in unserer Schwangerschaftsberatungsstelle und den örtlich angeschlossenen Babykörben in Bocholt und Borken, sowie für Jugendliche und psychisch Kranke, der Adoptionsvermittlung und unserer Suppenküche, mit vielfältigen Betreuungs- und Beratungsangeboten, reagiert der SkF Bocholt auf akute Notsituationen in Bocholt und Umgebung.

Unverzichtbar für die Aufrechterhaltung unserer Dienste sind Spenden. Sie helfen dort, wo die Mittel der Kostenträger (z. B. Jugendämter, Kommunen) nicht mehr greifen. Mit den Spenden unterstützen Sie Kinder, Jugendliche, Frauen und Familien in schwierigen Lebenssituationen.

Der SkF ist als gemeinnützig und mildtätig vom Finanzamt anerkannt. Ihre Spende ist steuerlich abzugsfähig. Gerne übersenden wir Ihnen eine entsprechende Spendenbescheinigung.

Vielen Dank für ihre Unterstützung!

Wir Über uns

Spendenkonto

Sozialdienst katholischer Frauen Bocholt e.V.
Geschäftsstelle
Langenbergstraße 18
46397 Bocholt

Telefon: 02871 25182-0
E-Mail: info@skf-bocholt.de

Bankverbindung
IBAN: DE41 4285 0035 0000 1819 82
BIC: WELADED1BOH