VOn menschen für Menschen

psycho appdate

ist ein Projekt vom Sozialdienst katholischer Frauen Bocholt e.V. (SkF), welches von Aktion Mensch
unterstützt wird. Mit drei Themenschwerpunkten möchte der SkF Bocholt e.V. für einen respektvolleren Umgang mit psychischen Erkrankungen werben sowie Betroffene und deren Angehörige begleiten.

Angehörigenarbeit

Der Themenschwerpunkt „Angehörigenarbeit“ möchte durch Einbeziehung des sozialen Umfeldes in den Krankheits- und Gesundungsprozess in Form von Einzel- Gruppenaustauschgesprächen Ängste und Vorbehalte abbauen, die Hilfe zur Selbsthilfe aktivieren, Entlastung schaffen, Informationen weitergeben und die Selbstbefähigung stärken.

Psychoedukation

„Psychoedukation“ beinhaltet, dass sich insbesondere Betroffenemit ihrer psychischen Erkrankung auseinandersetzen. Hier bietet der Sozialdienst katholischer Frauen z.B. mit seinen Gruppenangeboten „AngstLos!“, einer Gruppe für Betroffene von Angst- und Panikattacken sowie dem „Gesprächskreis Depression“, Unterstützungsangebote.

 

Prävention

Der dritte Themenschwerpunkt des Projektes ist „Prävention“. Dafür wird derzeit ein Konzept für Schulen und Bildungseinrichtungen entwickelt. Ziel der pädagogischen Arbeit mit Jugendlichen ist es, sie für das Thema „psychische Erkrankungen“ zu sensibilisieren. Durch altersgerechte Informationen soll Wissen über psychische Erkrankungen vermittelt werden. Mit Hilfe von sozialpädagogischen Methoden soll darüber hinaus zu einem respektvollen Umgang angeregt werden.

PSYCHO APPDATE

Unser Beratungsangebot

Für Angehörige, Freunde und Bekannte von psychisch erkrankten Menschen. Entlastung schaffen, Ängste abbauen, Informationen vermitteln, Selbstbefähigung stärken.

  • Was passiert mit unserer Familie?
  • Ist der Arbeitsplatz durch die psychische Erkankung gefährdet?
  • Bin ich schuld?
  • Was ist mit meiner Partnerin plötzlich los?
  • Woran erkenne ich eine Psychose?
  • Haben wir Anspruch auf Hilfen der Krankenkasse?
  • Wer hört mir zu?
  • Wie viel Verantwortung kann ich der erkrankten Person überlassen?
  • Wie kann ich meine Belastungen reduzieren?
  • Was it der Unterschied zwischen einem Psychiater und einem Psychologen?
  • Wann ist ein stationärer Aufenthalt erforderlich?
  • Was bedeutet Depression?
  • Wie muss ich mich verhalten?
PSYCHO APPDATE

Kontakt & Informationen

Dienstags von 15:00 – 17:00 Uhr
Sozialdienst katholischer Frauen Bocholt e.V. Geschäftsstelle, Langenbergstraße 18, 46397 Bocholt

Ansprechpartnerin
Alice Kölker
Telefon 02871 25182-45
E-Mail a.koelker@skf-bocholt.de

X